U23 08.11.2019 — 09:33 Uhr

Hungrig auf positiven Hinrundenabschluss

Höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER empfängt am Freitagabend den FK Pirmasens im Bruchwegstadion

Nach Ablauf seiner Gelbsperre kann auch Top-Torschütze Simon Brandstetter (re.) wieder für die 05ER auflaufen.

Freitagabend, Flutlicht, Bruchwegstadion: der Abschluss der Hinrunde wird für die U23 nochmal eine atmosphärische Veranstaltung. Gegen den FK Pirmasens wollen die 05ER nach zwei knappen Niederlagen gegen Top-Teams der Regionalliga Südwest wieder Punkte einfahren und ihre gute Entwicklung im bisherigen Saisonverlauf bestätigen. "Man spürt in der Mannschaft, dass sie den Hinrundenabschluss vernünftig gestalten will. Nach den Niederlagen in den letzten beiden Spielen haben wir uns sehr geärgert, weil wir etwas hätten mitnehmen können gegen Mannschaften von oben. Von daher sind die Jungs sehr hungrig und gierig darauf, am Freitagabend zu punkten", so Cheftrainer Bartosch Gaul.

Betrachtet man ausschließlich die Tabellenkonstellation, sind die 05ER der Favorit gegen den Sechzehnten der Liga, der bislang zwölf Punkte gesammelt hat. Gaul erwartet jedoch alles andere als einen leichten Gegner ab 19 Uhr im Bruchwegstadion. Denn der FKP kommt mit zwei Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten vier Partien nach Mainz. "Sie werden natürlich alles versuchen, um hier etwas mitzunehmen." Nach den Spielen gegen Offenbach, Elversberg und Homburg komme nun ein Gegner auf den FSV zu, der einen etwas anderen Ansatz pflege. "Ich erwarte von Beginn an ein Kampf- und Mentalitätsspiel, in dem die Pirmasenser über das Kollektiv, ihre Körperlichkeit, Zweikampfverhalten und eine starke Mannorientierung kommen. Wir müssen von der ersten Sekunde an dagegenhalten", so Gaul. "Ich erwarte, dass wir in diesen Bereichen einen Entwicklungsschritt gemacht haben."

Zugute kommen wird den 05ERN dabei, dass die erfahrene Achse um Dominic Peitz, Giuliano Modica und Simon Brandstetter ihre Gelbsperre abgesessen hat und alle drei wieder auf dem Platz mitmischen können. Fehlen werden dagegen voraussichtlich die angeschlagenen Luis Kersthold und Laurin Stich sowie die bereits längere Zeit fehlenden Devante Parker und Patrick Manthe.

Vom Auftreten und der Entwicklung her eine gute Hinrunde

Abgesehen vom Ausgang der Partie zeigt sich der U23-Cheftrainer zufrieden mit der Entwicklung, die seine Mannschaft in der Hinrunde genommen hat. "Wir haben in der U23 die Aufgabe, uns nicht nur an der Tabelle zu messen. Sie spiegelt die Entwicklung gewissermaßen wider, aber es geht in der Beurteilung für mich darum, wie wir in der Hinrunde aufgetreten sind und da ist insgesamt ein Entwicklungsfortschritt zu sehen. Wir hatten nur eine Halbzeit gegen Gießen, in der wir unter die Räder gekommen sind. Ansonsten war es bis jetzt vom Auftreten und der Entwicklung der Mannschaft her eine gute Hinrunde. Das ist der entscheidende Punkt bei einer Ausbildungsmannschaft", so Gaul. 

Geleitet wird die Partie im Bruchwegstadion am Freitagabend ab 19 Uhr von Schiedsrichter Christof Günsch aus Berlin, der seit 2016 auch Spiele der 2. Bundesliga leitet. An den Seitenlinien assistieren ihm Felix Ebert und Daniel Losinski.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner