U17 06.10.2019 — 18:56 Uhr

U17 kassiert in letzter Minute den Ausgleich

Fehlende Kaltschnäuzigkeit und Gegentreffer in der Nachspielzeit kostet 05er den Sieg beim FC Augsburg

Marlon Roos-Trujillo traf zweimal beim 3:3 gegen den FC Augsburg.

Mit 3:3 (2:1) endete das Spitzenspiel der B-Junioren Bundesliga-Süd/Südwest zwischen der Mainzer U17 und dem FC Augsburg. Die Augsburger Gastgeber gingen früh mit einem Doppelschlag in Führung (9., 17.). Kurz vor der Pause stellten die 05er durch ein Tor von Marlon Roos-Trujillo den Anschluss her (40.). Nach dem Seitenwechsel war es wieder Roos-Trujillo, der zum Ausgleich traf (44.), ehe Timothe Rupil mit einem Freistoß sogar den Führungstreffer erzielte (54.). Nach einer Serie von Freistößen mussten die Mainzer am Ende aber in Überzahl doch noch den Ausgleichstreffer einstecken (80. +3) und belohnten sich nur teilweise für die starke Aufholjagd.

Zu Beginn taten sich die Mainzer schwer, kassierten früh zwei Gegentore, bei denen die Gegenspieler jeweils allein auf das Gästetor zusteuern konnten (9., 17.), und kamen dabei selbst nur zu einigen Halbchancen. "Zu Beginn haben wir es Augsburg durchs Zentrum zu einfach gemacht, hatten schlechtes Zweikampfverhalten und sind so zu diesem Zeitpunkt verdient in Rückstand geraten", war Trainer Sören Hartung nicht zufrieden mit der Anfangsphase seiner Elf. Das besserte sich erst kurz vor der Pause, als Roos-Trujillo nach einem Dribbling von Ben Bobzien im Strafraum eingesetzt wurde und zum Anschlusstreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff einschießen konnte (40.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Mainzer deutlich besser aus der Kabine und bekamen nach einem Foul an Bobzien im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen. Roos-Trujillo verwandelte diesen und sorgte so nur vier Minuten nach Wiederanpfiff für den Ausgleich. Augsburg überließ den Rheinhessen jetzt überwiegend das Feld, sodass diese zu weiteren Möglichkeiten kamen. Zehn Minuten nach dem Ausgleichstreffer erzielte Rupil folgerichtig das 3:2. Sein strammer Freistoß prallte dabei von der Unterkante der Latte hinter die Linie und drehte so das Spiel endgültig zu Gunsten der Mainzer. Die hatten in der Folge weitere Chancen, die Partie zu entscheiden und waren zudem nach einem Platzverweis der Gastgeber nach wiederholtem Foulspiel in Überzahl (65.).

Fehlende Kaltschnäuzigkeit in Hälfte zwei rächt sich

Zum Ende der Partie rächte sich jedoch der sorglose Umgang mit den eigenen Möglichkeiten. Die Augsburger kamen nochmal zu einigen Freistoßmöglichkeiten rund um den Mainzer Strafraum. Ein solcher fand schließlich in der dritten Minute der Nachspielzeit über einen Augsburger den Weg ins Tor zum Ausgleichstreffer in letzter Sekunde.

"Wir haben nach dem schwachen Start gut auf den Rückstand reagiert und in der zweiten Hälfte ein gutes Spiel gezeigt. Wir müssen uns aber vorwerfen lassen, dass wir die Kaltschnäuzigkeit haben vermissen lassen, um das Spiel in der zweiten Halbzeit zuzumachen. Stattdessen haben wir am Ende zu viele Torchancen zugelassen, sodass es sich eher so anfühlt, dass wir heute zwei Punkte verloren haben", zog Hartung ein Fazit.

Für die 05er geht es nach der Länderspielpause mit einem Heimspiel weiter. Am Sonntag, den 20. Oktober empfängt das Team am Bruchweg um 11 Uhr den SV Darmstadt 98.

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 U17 3:3 (2:1)

Mainz 05 U17: Hoffmann – Kraft (80.+1 Heinz), Nassery, Schwabe, Wilhelm, Shabani, Bobzien (67. Schmidt), Rupil (75. Klöppel), Makey (41. Mekoma), Roos-Trujillo, Reuther (75. Müller)

Tore: 1:0 Xaver Kroll (9.), 2:0 Franjo Ivanovic (17.), 2:1, 2:2 Marlon Roos-Trujillo (40., 44. FE), 2:3 Timothe Rupil (54.), 3:3 Paul Schemat (80. +3)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote-Karte gegen einen Spieler des FC Augsburg nach wiederholtem Foulspiel (65.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner