Nachwuchs 13.05.2020 — 18:30 Uhr

Update aus dem NLZ

Leiter Volker Kersting mit aktuellen Informationen vom Bruchweg

"Mit der notwendigen Geduld, Fürsorge und Sorgfalt": NLZ-Leiter Volker Kersting

Auf den Tag genau vor zwei Monaten hat die Corona-Pandemie den Spiel- und Trainingsbetrieb im Nachwuchsleistungszentrum von Mainz 05 zum Erliegen gebracht. "Natürlich würden unsere Spieler, Trainer und Mitarbeiter liebend gerne wieder ihrem Sport und ihrer Arbeit nachgehen. Aber wir müssen hier weiterhin mit der notwendigen Geduld, Fürsorge und Sorgfalt Schritt für Schritt vorgehen – gerade im Nachwuchsbereich", sagt NLZ-Leiter Volker Kersting. 

"Da dürfen wir nichts riskieren oder gefährden, indem wir zu früh einsteigen. Alles was wir tun, muss immer im Einklang mit den behördlichen Vorgaben sowie den Kontakt- und Hygienemaßnahmen stehen. Wir geben mit unseren Trainern und Mitarbeitern den Jungs weiterhin Aufgaben und Pläne für zuhause an die Hand", so Kersting. Er gibt einen aktuellen Stand über die verschiedenen Themen im Nachwuchs:

 

Zum Spielbetrieb: Wie ist der aktuelle Stand in den einzelnen Ligen der Teams?

"Bei der U23 in der Regionalliga Südwest gibt es noch keine finale Entscheidung. Diese ist abhängig vom DFB-Bundestag am 25. Mai.

In den U19- und U17-Junioren-Bundesligen gibt es ein eindeutiges Votum der Teilnehmer und dementsprechend eine Empfehlung für den DFB-Bundestag. Die Saison soll abgebrochen werden und die Tabellenersten auf Basis einer Quotientenregel zum jeweiligen Staffelmeister gekürt werden. Es soll keine Endrunde stattfinden und kein Verein absteigen müssen, dafür aber Aufsteiger geben. Der DFB-Pokal der Junioren soll nicht weitergeführt werden.

Bei den weiteren Teams von der U16 bis zur U9 hat der Südwestdeutsche Fußballverband nach einem klaren Meinungsbild der Vereine entschieden, die Saison im Aktivenbereich abzubrechen. Der Nachwuchsbereich hat klar geäußert, sich an dieser Entscheidung zu orientieren. Momentan arbeitet der SWFV daran, Szenarien für Auf- und Abstieg zu entwickeln."

Wir als NLZ von Mainz 05 haben uns von Anfang an dafür positioniert, die Saison abzubrechen

Welche Position vertreten wir als NLZ zu diesem Thema?

"Eine Lösung, die alle Interessen komplett abdeckt, gibt es nicht. Wir als NLZ von Mainz 05 haben uns deshalb von Anfang an dafür positioniert, die Saison abzubrechen und die Ligen aufzustocken, weil wir glauben, dass dies der breiteste Konsens innerhalb der Vereine ist."

Wann kann wieder etwas "Alltag" in das NLZ einkehren, beispielsweise mit einem langsamen Einstieg in den Trainingsbetrieb oder der Rückkehr von Mitarbeitern an den Bruchweg?

"Das können wir derzeit noch nicht absehen. Zum einen liegt das an den – für uns normalerweise positiven – Überschneidungen mit dem Profibereich am Bruchweg. Hier darf es keinerlei Kontakt geben. Außerdem gibt es ein vereinsinternes Hygienekonzept, dass auf den behördlichen Vorgaben beruht. Wie wir dann mit der Rückkehr einzelner Mitarbeiter an die Arbeitsstätte umgehen, ist in Planung.

Für eine mögliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs sind wir derzeit in der Entwicklung von Plänen auf Grundlage der derzeitigen behördlichen Vorgaben, die sich natürlich immer wieder verändern können. Wir müssen kalkulieren, wie es wann weitergehen kann, unter allen möglichen Aspekten, die mit einfließen. Kontaktvermeidung mit dem Profibereich gemäß dem DFL-Konzept, Schulferien und Urlaubszeit: Das ist eine anspruchsvolle Planung. Es gibt jetzt einen Rahmenplan, der sich in der Endabstimmung befindet und wir werden nach Fertigstellung in die Kommunikation mit den Teams gehen."

Alles mit Bedacht und dem Blick darauf, dass DFL-Konzept zur Durchführung der Bundesliga-Spiele nicht zu gefährden.

Das NLZ bleibt also weiterhin geschlossen?

"Ja, das bleibt zunächst so. Wir bewerten wöchentlich die Lage im Austausch mit den Behörden und wägen ab unter den Voraussetzungen, die wir am Bruchweg haben. Alles mit Bedacht und dem Blick darauf, dass DFL-Konzept zur Durchführung der Bundesliga-Spiele nicht zu gefährden."

Nachdem ein Saisonabbruch im Nachwuchs sehr wahrscheinlich ist: Wie sieht die Planung für die neue Saison aus?

"Wir planen nach aktuellem Stand auf Basis der bestehenden Rahmenterminpläne der Verbände. Da wird es sicherlich nochmal eine Nachjustierung geben, zum Beispiel aufgrund der Aufstockung der Ligen, aber das ist derzeit die Grundlage, zum Beispiel für die Vorbereitungsplanung."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner