U17 11.09.2021 — 15:27 Uhr

Auswärtssieg in Freiburg: U17 bleibt ungeschlagen

Weiper sorgt in Hälfte zwei für den entscheidenden Treffer

Nelson Weiper (Mitte) besorgte den Siegtreffer für die Mainzer U17.

Die U17 des 1. FSV Mainz 05 bleibt auch nach dem vierten Spieltag in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest ungeschlagen. Der 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim SC Freiburg war hart erkämpft und "dennoch nicht unverdient", wie U17-Chefcoach Sören Hartung nach der Partie befand. Nelson Weiper sorgte nach einer Ecke in der zweiten Halbzeit per Kopf für das Tor des Tages.

"Ein enges Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten" hatte Hartung gesehen, dessen Elf in den ersten 15 Minuten jede Menge Druck der Gastgeber aushalten musste. "Da waren sie gut im Ballbesitz, haben immer wieder Lücken gefunden. Uns hat noch die Klarheit gefehlt, wie wir das verteidigen können." Doch die 05ER fanden von Minute zu Minute besser in die Partie im Freiburger Möslestadion. "Zum Ende der ersten 40 Minuten hatten wir mehr vom Spiel", so Hartung. Weiper, Lovis Bierschenk und Hussein Mahamud vergaben beste Torchancen. 

"Wir sind dann fast ein wenig verärgert in die Pause gegangen, weil wir von diesen Großchancen keine gemacht und den psychologisch wichtigen Zeitpunkt vor der Pause nicht für uns genutzt hatten", so Hartung. In der zweiten Hälfte bot sich zunächst ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. "Da war Freiburg wieder sehr drückend. Als wir diese Phase überstanden hatten, wurden wir dann auch wieder klarer, besser und haben uns Torchancen herausgespielt." Das Gleichgewicht in der Partie war wieder hergestellt und die 05ER oft auch über Standards gefährlich. So fiel auch das einzige Tor der Partie durch Weiper: Nach der Ecke des eine Minute zuvor eingewechselten Aiman Dardari stand der Torjäger goldrichtig und nickte ein (53.).

"Dann macht es umso mehr Spaß"

"Dann war es ein enges Spiel, es ging hin und her. Wir hatten immer mal wieder Umschaltmomente oder Standards. Freiburg hat dann sehr offensiv und mutig gespielt. Durch die Hektik und Emotionen war es vor allem in den letzten zehn Minuten sehr wild. Wir haben die Freiburger Angriffe mit Mann und Maus verteidigt und auch clever die ein oder andere knifflige Situation gelöst. Es war kein unverdienter, aber ein schwer erarbeiteter und erkämpfter Erfolg gegen offensiv sehr gut spielenden Freiburger", bilanzierte der Mainzer Cheftrainer.

"In den ersten drei Spielen hatten wir sehr viele Spielanteile, heute ging es in beide Richtungen und in einem sehr ausgeglichenen Spiel haben Kleinigkeiten entschieden. Das war etwas anders, umkämpfter und hat uns komplett gefordert. Dann macht es umso mehr Spaß am Ende vom Platz zu gehen und gewonnen zu haben."

 

SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 U17 - 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Weiper (53.)

Aufstellung: Zuther - Azakir, Erdal, Heine, Wiesnet (65. Dal) - Schulz, Kalemba (52. Dardari) - Gleiber, Mahamud (65. Fuhrländer), Bierschenk (74. Karada) - Weiper

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner