Verein 23.06.2022 — 09:55 Uhr

Helck: "Es geht einfach darum, Spaß zu haben"

Vor dem anstehenden Testspiel der 05ER gegen den FC Kiedrich spricht dessen 1. Vorsitzender über die 05ER Clubpartnerschaften, die Vorbereitungen auf die Partie und FSV-Keeper Robin Zentner

Gruppenfoto auf der Jubiläumsfeier des 1. FC Kiedrich: Helck (2.v.l.) neben ZDF-Moderator Norbert König (l.) und Niko Bungert (3.v.l.). Auch Jimmy Hartwig (r.), ehemaliger Fußballprofi und Fair Play-Botschafter des DFB war zugegen.

Als Amateurklub einmal gegen einen Bundesligisten antreten – für die Fußballer des 1. FC Kiedrich wird dieser Traum in wenigen Tagen Realität. Im Rahmen der 05ER Clubpartnerschaften empfängt der Kreisoberligist aus dem Rheingau-Taunus am kommenden Samstag (14 Uhr) in Geisenheim die Profis des 1. FSV Mainz 05 zum Testspiel. Für Bernd Helck, 1. Vorsitzender des FCK und selbst gebürtiger Mainzer sowie eingefleischter 05-Fan, kein Tag wie jeder andere: "Für jemanden, der die Mainzer jetzt über 40 Jahre begleitet, ist das einfach nur schön. Ich freue mich auch selbst wie Bolle", erklärt der 54-Jährige und berichtet von den Vorbereitungen auf das Duell auf und abseits des Platzes.  

JETZT 05ER CLUBPARTNER WERDEN 

"Das anstehende Testspiel gegen den 1. FC Kiedrich ist der erste Höhepunkt unserer 05ER Clubpartnerschaften", freute sich Stefan Hofmann, Vereins- und Vorstandsvorsitzender des FSV, nachdem Vereinsbotschafter Niko Bungert dem Kreisoberligisten aus dem Rheingau-Taunus auf dem Rheinland-Pfalz-Tag Ende Mai unter allen 05ER Clubpartnern den Hauptgewinn zugelost hatte. Etwa zur gleichen Zeit hatte sich Helck mit etwa 25 Mitstreitern auf dem Kiedricher Vereinsgelände zum alljährlichen Putztag zusammengefunden. "Am Nachmittag kam dann von meinem Sohn, der es über Social Media mitbekommen hat, die Nachricht und ein Bild, auf dem Klaus Hafner zu sehen war, wie er den FC-Kiedrich-Zettel in den Händen hält", erzählt der Vorsitzende des FCK. "Dann haben wir erst einmal ein Bier zusammen getrunken. Das hat dann nochmal die zweite Luft für den Nachmittag des Putztages gegeben."

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Wenig später begannen bereits die Planungen für das Testspiel gegen den Bundesligisten, für das der Rheingau-Taunus-Klub auf den Naturrasen in Geisenheim ausweichen wird. Für Helck, der hauptberuflich als Vertriebscoach bei einer Versicherung tätig ist, und seine Vereinskollegen galt es, einige organisatorische Fragen etwa zu Verkehrsregelungen oder gastronomischen Themen (Infos rund um die Partie gibt es hier) zu beantworten. "Gestern habe ich 85 Brote bestellt, die beim Bäcker geschnitten werden, damit wir zur Grillwurst eine Scheibe dazulegen können", gibt der Rheingauer einen Einblick in sein Aufgabenfeld. "Das ist schon viel Rumtelefonieren, Mails schreiben, Leute anfragen - es ist reichlich Aufwand, aber es macht auch Spaß und alle freuen sich natürlich auf das Spiel."

Wir haben keine Spieler beobachtet, es gibt keine Dossiers oder Videoanalysen

Rein sportlich gesehen, fällt die Vorbereitung beim Kreisoberligisten, der die Saison vor etwas mehr als einer Woche abgeschlossen hatte und nun noch zwei weitere Wochen dranhängt, dagegen weniger umfangreich aus, wie Helck verrät: "Gestern waren wir auf dem Platz, am Donnerstag geht es nochmal ins Training, aber nur, um in Bewegung zu bleiben und die Aufmerksamkeit hochzuhalten. Aber ansonsten: Wie soll man sich als Kreisoberligist auf ein Duell gegen einen Bundesligisten vorbereiten? Man kann Hinterherlaufen üben", schmunzelt der Vereinsvorsitzende und ergänzt: "Wir haben keine Spieler beobachtet, es gibt keine Dossiers oder Videoanalysen."

Bernd Helck, 1. Vorsitzender des 1. FC Kiedrich.

Einzigartige Erfahrungen & ein besonderes Duell

Vielmehr erwarten sich alle im überwiegend jungen Team einzigartige Erfahrungen: "Die Jungs finden das einfach nur cool und wollen einfach mal sehen, wie das zum Beispiel ist, mit Profi-Spielern ins Laufduell zu gehen. Dies zu erleben, darauf haben die Jungs richtig Lust. Wir haben auch keine Angst, 20 oder 25 Dinger zu bekommen – das spielt ehrlicherweise überhaupt keine Rolle", erklärt Helck. Alle wissen, "dass es eine Gelegenheit ist, die sich einem normalen Amateur-Kicker in seinen 20 aktiven Jahren vielleicht einmal bietet. Es geht am Ende einfach darum, Spaß zu haben." Besonders dem Duell mit FSV-Keeper Robin Zentner, der in Kiedrich lebt, würden viele Spieler besonders entgegenfiebern, wie der Vereinsvorsitzende verrät: "Sein Onkel war lange Jahre Funktionär im Verein und hat mich damals als Vorsitzenden angeworben. Robin macht sich hier auch nicht rar und nimmt immer wieder am öffentlichen Leben im Ort teil. Für die Kiedricher Jungs ist das dann auch nochmal ein kleines Schmankerl."

Es geht am Ende einfach darum, Spaß zu haben

Mitverantwortlich dafür, dass die Kiedricher nun überhaupt gegen die 05ER antreten, ist auch Niko Bungert, der im März dieses Jahres auf der Feier zum 100-jährigen Jubiläum des FCK zu Gast war und Helck von den 05ER Clubpartnerschaften erzählte. "Wir waren dann unter den ersten Vereinen, die sich angemeldet haben. Ich fand die Idee von Beginn an super", erzählt der Rheingauer Steuermann und freut sich auf weitere Projekte mit dem Bundesligisten. "Ich bin sehr gespannt auf diesen regelmäßigen Austausch, auch mal aus dem eigenen Dunstkreis heraus und über die Landesgrenze hinweg mit anderen Vereinsvertretern darüber zu sprechen, was die so umtreibt. Ich glaube, das kann sehr spannend sein – darauf habe ich richtig Lust und bin absolut offen für alles, was wir im Rahmen der 05ER Clubpartnerschaft erleben dürfen oder auch zusammen auf die Beine stellen."

Uns war es ganz wichtig, dass wir das Ganze ohne Eintritt gestalten

Das Testspiel am Samstag in Geisenheim wird allen interessierten Zuschauern übrigens frei zugänglich sein. "Uns war es ganz wichtig, dass wir das Ganze ohne Eintritt gestalten, nicht, weil wir das Geld nicht gebrauchen könnten, sondern weil wir für uns gesagt haben: Das ist ein Gewinn im wahrsten Sinne des Wortes", so Helck. Diesen Gewinn wolle man nun auch an die Mainzer Fans und Freunde des Fußballs aus der Region weitergeben. 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner