U19 26.01.2020 — 15:42 Uhr

U19: Positives Fazit nach knapper Niederlage

05ER überzeugen im Test gegen Köln / Hoffmann: "Steigerung im Vergleich zum Schott-Spiel"

Die U19 hat ihr letztes Testspiel der Wintervorbereitung knapp mit 1:2 (1:1) gegen die A-Junioren des 1. FC Köln verloren, wusste spielerisch aber zu überzeugen und präsentierte sich acht Tage vor Beginn der Rest-Rückrunde in der Bundesliga Süd/Südwest in guter Verfassung. 05-Cheftrainer Benjamin Hoffmann zog nach der Partie ein positives Fazit und war vor allem mit der "Art und Weise, wie wir aufgetreten sind", zufrieden.

Beim Testspiel zwischen den U19-Junioren des 1. FC Köln und des 1. FSV Mainz 05 in Wirges trafen zwei der aktuell besten Jugendteams Deutschlands im direkten Duell aufeinander: Die Kölner führen nach 14 Spieltagen souverän die Tabelle der West-Bundesliga-Staffel an, Mainz zog jüngst ins DFB-Pokal-Halbfinale ein und gehört zu den Top-Mannschaften der Südstaffel. So verwunderte es nicht, dass sich eine Partie auf gutem Niveau entwickelte, in der die Geißböcke den besseren Start erwischten und nach sechs Minuten durch Tim Lemperle in Führung gingen. "Danach haben die Jungs aber - in der ersten Halbzeit schon - eine tolle Reaktion gezeigt", bemerkte FSV-Chefcoach Benjamin Hoffmann, dessen Team nach dem frühen Gegentor immer besser ins Spiel fand und nach und nach das Geschehen kontrollierte.

05ER kassieren spätes Gegentor nach starker zweiter Hälfte

Für den verdienten Ausgleichstreffer sorgte schließlich Verteidiger Felix Brand, der nach einem verlängerten Eckball von Paul Nebel goldrichtig stand und zum 1:1-Pausenstand verwandelte. "In der Halbzeit haben wir das Spiel dann zusammen analysiert und in der zweiten Hälfte dann komplett dominiert", berichtete Hoffmann, der in den zweiten 45 Minuten Erkan Eyibil, Tristan Mohn und Giovanni Incatasciato aufs Feld schickte. Die Mainzer waren nun das klar spielbestimmende Team, erarbeiteten sich immer wieder gute Tormöglichkeiten, verpassten es lediglich, in Führung zu gehen. So kam es, dass der FC drei Minuten vor Abpfiff nach einem Konter durch Batuhan Özden wieder in Front ging und die Partie letztlich zu seinen Gunsten entschied. Trotz der knappen Niederlage war Hoffmann mit dem letzten Test der Winter-Vorbereitung mehr als zufrieden: "Das war nochmal eine Steigerung im Vergleich zum Schott-Spiel, am Ende ist das Ergebnis dann auch zweitrangig. Ich sehe uns da sehr gut vorbereitet für das Spiel gegen Ulm und freue mich jetzt auf die kommende Trainingswoche", so der 05-Trainer, dem vor allem "die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind", imponierte.

1. FC Köln U19 – 1. FSV Mainz 05 U19: 2:1 (1:1)

1. FSV Mainz 05 U19: Rieß (46. Mohn) – Jung (46. Incatasciato), Brand, Gans, Hartmann – Tauer, Papela, Jakobi, Nebel (46. Eyibil) – Mustapha, Schönfelder

Tore: 1:0 Lemperle (6.), 1:1 Brand (44.), 2:1 Özden (87.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner