U23 22.06.2020 — 16:00 Uhr

U23: Sieben Spieler verlassen den FSV

Erste Personalentscheidungen für die kommende Saison in der Regionalliga Südwest

Niklas Kölle ist einer von sieben Spielern der U23, die in der kommenden Saison eine neue Herausforderung suchen.

Nach dem vorzeitigen Ende der Saison 2019/20 in der Regionalliga Südwest, in der die U23 des 1. FSV Mainz 05 den sechsten Platz erreicht hat, stehen erste Personalentscheidungen für die kommende Spielzeit fest. Insgesamt sieben Spieler verlassen die 05ER.

Der Abgang und das gleichzeitige Karriereende von Routinier Dominic Peitz steht bereits seit Anfang April fest. Peitz kehrt zu Holstein Kiel zurück und wird im hohen Norden Direktor des Nachwuchsleistungszentrums.

Mit Devante Parker verlässt ein Spieler die Rheinhessen, der seit der U12 alle Nachwuchsteams am Bruchweg durchlaufen hat und zweimal in der Bundesliga für die 05ER auf dem Platz stand. Nils Lihsek war sogar seit der U9 für den FSV aktiv und absolvierte in dieser Saison 12 Partien in der Regionalliga Südwest. Innerhalb der Stadtgrenzen bleibt Tolga Demirbas. Der 21-Jährige wechselt zum TSV Schott Mainz, der als Aufsteiger in der nächsten Saison ebenfalls in der Regionalliga Südwest antritt.

Außerdem suchen Niklas Kölle und Vitus Scheithauer eine neue Herausforderung. Die beiden Defensivspieler teilten sich in der vergangenen Saison zusammen mit Jonas Fedl das Kapitänsamt in der U23. Torhüter Julian Bauer, seit Januar 2018 ein 05ER, verlässt die höchste Ausbildungsmannschaft ebenfalls.

Die Abgänge der U23 im Überblick:

Dominic Peitz (Karriereende/NLZ-Leiter Holstein Kiel), Tolga Demirbas (TSV Schott Mainz), Nils Lihsek, Devante Parker, Niklas Kölle, Vitus Scheithauer, Julian Bauer (alle Ziel unbekannt)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner